Keine Testpflicht mehr für Theaterbesuche

In Mönchengladbach können Besucher ab heute, in Krefeld ab morgen Vorstellungen sehen, ohne sich vorab testen zu lassen.

Krefeld und Mönchengladbach. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, sinkt in den Städten Krefeld und Mönchengladbach weiter und ist seit vielen Tagen stabil unter 35, so dass viele Corona-Maßnahmen gelockert werden können oder wegfallen.
Auch für das Theater Krefeld und Mönchengladbach gilt künftig: Zuschauerinnen und Zuschauer brauchen vor ihrem Besuch keinen Nachweis mehr über einen negativen Corona-Test, müssen nicht geimpft oder von einer Infektion mit dem Virus genesen sein. In Mönchengladbach gilt die-se Neuerung ab dem 11. Juni, in Krefeld am Tag drauf, ab dem 12. Juni. Das Tragen einer FFP2 oder „OP-Maske“ ist jedoch nach wie vor in allen Räumen des Theaters verpflichtend.
„Wir freuen uns darüber, unserem Publikum ab sofort wieder unkompliziertere Theatererleb-nisse ermöglichen zu können“, sagt Marketingchef Philipp Peters, und verspricht: „Bis zum Be-ginn der Theaterferien am 5. Juli bieten wir noch ein abwechslungsreiches Programm mit Insze-nierungen aus allen Sparten.“
Eine Übersicht über alle aktuellen Corona-Regeln und Vorstellungstermine gibt es auf www.theater-kr-mg.de
Ab sofort ist